VS

JUMPER – die Stuhlfamilie von Jean Nouvel

Ein Stuhl für jede Gelegenheit und alle Generationen

Zur Übersicht
vs_77870_18_700x368.jpg
  • Erster Schul- und Objektstuhl mit „Cradle to Cradle Certified™"-Siegel in Silber
  • Entwickelt von Pritzker-Preisträger Jean Nouvel für VS
  • Passt in Schule und Objekt und für alle Generationen

Wenn ein Architekt Möbel entwirft, denkt er von dem Raum her, in dem sie eingesetzt werden sollen. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz ist der französische Architekt und Designer Jean Nouvel auch an JUMPER herangegangen. Er hat damit einen „Stuhl für die Schule der Zukunft" entworfen, der für zahlreiche Einsatzgebiete passt: in Unterrichtsräume von der Grundschule über die Oberstufe bis zur Hochschule genauso wie an Arbeitsplätze für Lehrkräfte und Dozenten oder in Team- und Besprechungsräume.

Design: Jean Nouvel

Jean Nouvel (*1945) gehört zu den einflussreichsten Architekten und Designern der Gegenwart. Mit seinen Bauwerken hat er weltweit Architekturgeschichte geschrieben. Neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt er den Pritzker-Preis, den Nobelpreis für Architekten. Doch Nouvel, Sohn eines Lehrerehepaares, entwirft nicht nur Gebäude. Aus seinen Ateliers stammen auch Möbel und Gebrauchsgegenstände: Ein Tisch. Ein Türgriff. Ein Lautsprecher. Und nun ein Stuhl: JUMPER.

Charakteristisch für JUMPER ist seine organisch-geschwungene Linienführung, die den Stuhl lebendig wirken lässt und flexibel macht. Ein bisschen ähnelt er von der Seite einem Insekt, das jederzeit zum Sprung ansetzen könnte: agil und reaktionsfreudig. Mit dieser Dynamik spiegelt er den Zeitgeist wider, und diese Dynamik überträgt sich auf die Nutzer. Zudem unterstützt JUMPER durch seine ergonomische Form die natürliche Sitzhaltung und hält beim Sitzen beweglich – kleine genauso wie große Menschen, ob in der Schule, beim Arbeiten oder im Meeting.

vs_06588_18_Jean_Nouvel.jpg

Durchdacht gestaltet

Neben seiner Form drückt sich ein Stuhl über seine Oberfläche und Farbe aus. Nouvel hat für die Luftpolsterschale Air eine Noppenstruktur entwickelt, die das Licht wirkungsvoll reflektiert und die Farbe der Schale leicht changieren lässt – ein Effekt, der sich auch bei einigen seiner Bauwerke wiederfindet. Beim Stuhl hat diese Oberfläche zugleich praktischen Nutzen: Sie verleiht einen guten Grip und verhindert, beim Sitzen auf dem Stuhl zu rutschen. An dem herzförmigen Griffloch im unteren Bereich der Lehne lässt sich der Stuhl einfach greifen und transportieren.

Dieses Griffloch findet sich, etwas höher angesetzt, auch bei der JUMPER-Schale Ply aus Buchenformholz. Durch den matten Glanz der Beize schimmert die Holzstruktur hindurch, was den Stuhl warm und natürlich wirken lässt.

Bei den Farben hat sich Jean Nouvel für frische, fröhliche Töne aus der VS-Palette entschieden und sie um ein aktivierendes Verkehrsrot ergänzt – genau so, wie es zu dem lebendigen Stuhl passt.

Cradle to Cradle Certified™

Als erster Schul- und Objektstuhl wurde JUMPER Air Active mit dem „Cradle to Cradle Certified™“-Siegel in Silber ausgezeichnet. Er ist damit – zusammen mit dem PantoSwing LuPo – der derzeit nachhaltigste Schulstuhl auf dem Markt.

Hinter „Cradle to Cradle™“ steckt die Idee einer abfallfreien Wirtschaft, die komplett in Produktkreisläufen denkt. Alle eingesetzten Materialien sind Teil eines natürlichen oder eines geschlossenen technischen Kreislaufs. Das „Cradle to Cradle Certified“–Zertifikat belegt, dass für die Herstellung des geprüften Produktes ausschließlich Materialien verwendet werden, die unschädlich für Mensch und Umwelt sind, dass die eingesetzten Rohstoffe wiederverwertet werden, dass bei der Produktion auf den sorgfältigen Einsatz von Energie und Wasser geachtet wird und auf soziale Verantwortung.

Zwei Sitzschalen, sechs Gestelle, viele Größen

Die doppelwandige genoppte Polypropylensitzschale des JUMPER Air mit ihrem Luftpolstereffekt macht das Sitzen besonders bequem. Die feine Perforation auf der Sitzfläche sorgt für Temperaturausgleich und damit ein angenehmes Sitzklima. Die Sitzschale des JUMPER Ply besteht aus gebeiztem Buchenformholz. Die Sitzfläche ist mit einem Antirutschlack versehen. Optik und Haptik des Holzes bleiben dabei vollständig erhalten.

Dank der unterschiedlichen Gestelle passt JUMPER in jeden Einsatzbereich. Für den Unterricht in altershomogenen Lerngruppen sind der vierbeinige JUMPER Four und der vorwärts federnde JUMPER Active besonders empfehlenswert. Bei jahrgangsübergreifendem Unterricht kommen bevorzugt der JUMPER Level und der stufenlos höhenverstellbare Drehstuhl JUMPER Move zum Einsatz. Der Drehstuhl eignet sich auch für Arbeitsbereiche in Lehrerzimmer, Verwaltung und Büro. In Konferenzräumen macht sich der Freischwinger JUMPER Meet gut. An Sitz-Steh-Tischen spielt der JUMPER Move (Plus) seine Stärken aus. Er ist bis zur Stehhöhe verstellbar.

Für den Einsatz in der Schule gibt es JUMPER in den Sitzgrößen 2 bis 7 nach DIN EN 1729 mit entsprechend abgestimmten Sitzschalen in S, M, L und XL. Diesen ergonomischen Vorzug bietet nur VS. Für den Objektbereich ist JUMPER in der Standardsitzhöhe von 46 Zentimeter erhältlich mit der Sitzschale in L oder der Komfortsitzschale in XL.

vs_77816_18_JUMPER-Stuhlfamilie_web.jpg

Pressebilder in druckfähiger Auflösung bitte per Mail anfordern.